Schlagwort Archiv: Webtools

Amazon Proxy – Teil 3: Der AmaProx Client in einer Webseite

Amazon Proxy

Im vorangegangenen Artikel haben wir einen Amazon Proxy Dienst programmiert. Jetzt müssen wir dem noch einen Client verpassen. Oder besser formuliert, der Proxy muss aus einer Webseite heraus angesprochen werden, um dort eine Amazon Werbung einzublenden. Dazu will ich zwei Fälle unterscheiden: Einmal den Einbau in eine simple Html-Webpage und zum zweiten in einen WordPress Artikel. Wem (noch) nicht klar ist, wozu das Ganze gut sein soll, dem empfehle ich, mit Teil 1 dieser Artikelserie zu beginnen – dort habe ich das ausführlich erklärt.

(mehr …)

Amazon Proxy – Teil 2: Die AmaProx PHP Server-Komponente

Amazon Proxy

Im zweiten Teil dieser Artikelserie geht es um die Programmierung eines eigenen Amazon Proxy Dienstes. Das klingt hochtrabender als es eigentlich ist, denn der Proxy ist lediglich ein PHP-Script. Ich möchte an dieser Stelle nochmal auf den vorhergegangenen Artikel verweisen, in dem erklärt wird, wofür ein Amazon Proxy eigentlich gut ist, wie er funktioniert und wie wir die Amazon Product Advertising API ansprechen können. Im dritten Teil dieser Serie geht es dann um die Clientseite und wie wir den Amazon Proxy aus einer Webseite oder einem WordPress Artikel heraus ansprechen können.

(mehr …)

Amazon Proxy – Teil 1: Amazon Werbung datenschutzkonform einbinden

Amazon Proxy Artikel Bild

Geld verdienen durch Einblenden von Amazon Werbung auf der eigenen Website oder im eigenen Blog – das klingt gut, wirft aber gleichzeitig viele Fragen auf wie:
Wie kann ich mich anmelden? Was gibts an Provision? Wie komme ich an die Werbemittel, sprich Produktbilder? Wie kann ich die Werbemittel datenschutzkonform einbauen? Und warum ist die Datenschutzgrundverordnung der Valentinstag der WordPress-Plugin-Programmierer?
Ziel dieser kurzen Artikelserie kann es nicht sein, alle Fragen um das Amazon PartnerNet zu beantworten, aber es wird eine Lösung aufgezeigt, wie sich Amazon Produktbilder unter Berücksichtigung des Datenschutzes in die eigene Website einbauen lassen. Und dazu gibt es eine Einführung in die Abfrage und Programmierung der Amazon Product Advertising API.

(mehr …)

EU Cookie Richtlinie – Cookie Audit

EU Cookie RichtlinieZur vollständigen Information der Webseitenbesucher über die verwendeten Cookies und noch mehr für ein granulares Opt-In Verfahren ist es erst mal nötig, alle Cookies zu erfassen, die auf den eigenen Seiten gesetzt werden. So etwas nennt sich Cookie Audit und das kann man sich für gutes Geld von Dienstleistern einkaufen. Ich stelle ein paar Tools vor, mit denen jeder Webmaster sein Cookie Audit selbst und völlig kostenlos erledigen kann. (mehr …)

Lichtzelt – selbst gebaut

Mit Lichtzelt

Was ist eigentlich ein Lichtzelt? Für einen Esoteriker vielleicht etwas in das er sich hineinsetzt um Erleuchtung zu erlangen. ;-) Für einen Fotografen ist ein Lichtzelt allerdings ein Mini-Fotostudio für die Produktfotografie. Durch die Lichtstreuung an der Zeltwand wird das Objekt im Inneren diffus und schattenarm ausgeleuchtet, so dass gute Bilder entstehen. Für Ebay-Verkäufe oder für die Bebilderung von Internetseiten werden immer mal wieder Fotos von Gegenständen gebraucht, so dass ich hier eine Eigenbauanleitung für ein Lichtzelt vorstelle. (mehr …)